Vereinsnachrichten

TuS Hilgert   Schützen   Modernster Fünfkampf   Fußball 1. Mannschaft   Jugendfußball

Veranstaltungen und Jahreshauptversammlung  --->>>  Infos über die Sportplatzsanierung --->>>


125 Jahre TuS Hilgert – dank engagierter Mitglieder


Hohes Engagement im Ehrenamt ist heute nicht selbstverständlich. Beim Turn- und Sportvereins Hilgert e.V., der in diesem Jahr auf stolze 125 Jahre Vereinsgeschichte zurückblickt, hatte man im Rahmen der Jubliläumsfeier Ende September die Gelegenheit für die angemessene Würdigung besonderer Mitglieder ergriffen.

Mit der goldenen TVM-Nadel für besondere Verdienste wurde Hanni Klein durch den Vizepräsidenten des Turnverbands Mittelrhein Frank Puchtler geehrt, was die Gäste spontan mit Standing Ovations würdigten. Hanni Klein hatte 27 Jahre lang mit beispiellosem Einsatz die Geschäfte des Vereins geführt.

Des Weiteren ehrte der Verein für 25 jährige Mitgliedschaft und Engagement: Ulrike Gundhardt-Neugebauer, Klaus Neugebauer und Claudia Becker - sowie Martina Thier, die als Schatzmeisterin seit vielen Jahren die Finanzen des TuS im Griff hat.

Unter anderem waren Landrat Achim Schwickert, Verbandsgemeinde-Bürgermeister Thilo Becker, Ortsbürgermeister Uwe Schmidt, die Präsidentin des SBR Monika Sauer sowie zahlreiche Funktionäre befreundeter Vereine als Ehrengäste geladen und sprachen dem TuS Hilgert ihre Glückwünsche aus.

Die Vorstandsmitglieder um den 1. Vorsitzenden Daniel Günster hatten ein buntes, kurzweiliges Programm auf die Beine gestellt, das den zahlreichen geladenen Gästen und Besuchern des Jubiläumsfestes einen wunderschönen Abend bescherte. Der ehemalige Vorsitzende Uwe Schmidt präsentierte gekonnt einen historischen Rückblick auf 125 Jahre Vereinsgeschichte - und musikalische, tänzerische sowie turnerische Darbietungen aus verschiedenen Abteilungen des Vereins sorgten für Stimmung. Ove Jensen führte als Moderator routiniert durch das Programm.

Der TuS Hilgert bedankt sich bei allen Gästen und Ehrengästen für ihr Kommen sowie bei allen, die zum Gelingen dieses tollen Abends beigetragen haben.

(Fotos: Michael Breiden)

125 Jahre: Historischen Rückblick von Ortsbürgermeister Uwe Schmidt [ PDF- Datei, 5,7 MB ] ---->>>

„Gold“ für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit

TuS Hilgert ehrt Mitglieder, zwei mit der goldenen Vereinsnadel, fünf mit Silber.
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des TuS Hilgert e.V. wurden den Herren Hans Werner Eisenmenger sowie Günter Pietsch die goldene Vereinsnadel für 50 Jahre Zugehörigkeit zum TuS verliehen. 1. Vorsitzender Daniel Günster dankte beiden für Ihre langjährige Mitgliedschaft sowie ihr Engagement in früheren Jahren.
Hans Werner Eisenmenger spielte zunächst Fußball und war dann von 1984 - 1993 Vorsitzender des TuS für den sportlichen Bereich, 1993 - 2000 war er 1. Vorsitzender des TuS und 1994 - 1998 war er zudem noch kommissarischer Abteilungsleiter Fußball.
Günter Pietsch startete ebenfalls als aktiver Fußballer, war in den siebziger Jahren auch im TuS-Vorstand tätig und von 2002 – 2014 TuS-Fußballschiedsrichter.
Für 25 Jahre wurden geehrt: Irmgard Berger (war anwesend), Susanne Kaufmann, Judith Hein, Ruth Wonnemann und Ingrid Hohenhinnebusch.
Fußballer Leon Mayer erhielt die Ehrung für sein besonderes Engagement im Verein. Neben seiner Arbeit als Kassenwart ist er immer da, wenn Hilfe in der Mannschaft, der Abteilung und bei der Platzpflege benötigt wird.
Des Weiteren erhielt Günther Kesberg die silberne Ehrennadel des Sportbundes Rheinland für besonderen ehrenamtlichen Einsatz, die Bronzene erhielt Klaus Neugebauer.
Außerdem bekamen im Rahmen der JHV Marie Günther, Alessa Hannappel, Samira Farnouche, Jana Höwer, Jasna und Saskia Jachmich, Luca Marie Kalter, Neele Körber, Cecile Passmann, Sarah Weyer, Jutta Mäckler, Ruth Jachmich und Ina Anhäuser das Sportabzeichen überreicht.


Sportabzeichen für die Turnerinnen (Bild links). Hans Werner Eisenmenger und Günter Pietsch erhalten die goldene Vereinsnadel für 50 Jahre Zugehörigkeit zum TuS (Bild rechts)


Ehrennadeln des Sportbundes Rheinland für besonderen ehrenamtlichen Einsatz.


Hohes ehrenamtliches Engagement prägt den TuS Hilgert

Ehrungen und Personalwechsel bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung


Am 16.03.2018 fand die Jahreshauptversammlung des TuS Hilgert in der Pfeifenbäckerhalle statt. 53 anwesende Mitglieder konnten sich darüber informieren, dass der TuS gut aufgestellt in die Zukunft blickt. Zum einen durch konstante Mitgliederzahlen und zum anderen durch eine sehr gute finanzielle Situation trotz der Belastungen durch den vereinseigenen Sportplatz. Dementsprechend erhielt der geschäftsführende Vorstand auch die einstimmige Entlastung der Mitglieder.
Auch in diesem Jahr gab es wieder viele verdiente Mitglieder zu ehren. Sowohl der TuS-Vorsitzende Daniel Günster, als auch Hans-Werner Röhrig und Uli Keßler als Verteter vom Sportkreis bzw. Fußballkreis Westerwald-Wied freuten sich über die hohe Bereitschaft der TuS-Mitglieder sich ehrenamtlich in ihrem Verein zu engagieren. Großes Engagement wird honoriert - und so erhielt Martina Thier die silberne Ehrennadel des Sportbundes Rheinland - und Friedhelm Lindner die bronzene Ehrennadel des Fußballverbandes Rheinland verliehen.

Außerdem durften sich die anwesenden Mitglieder über die Ernennung von zwei neuen Ehrenmitgliedern freuen, die dem Verein durch 70jährige Mitgliedschaft die Treue gehalten haben: Gerhard Klein und Helmut Schmidt. Beide konnten diese Ehrungen krankheitsbedingt leider nicht persönlich entgegen nehmen.
Bei der turnusmäßigen Neuwahl des geschäftsführenden Vorstandes wurde es dann sehr emotional: Hanni Klein, die seit über 27 Jahren den Verein als Geschäftsführerin im geschäftsführenden Vorstand geleitet hat, stand nicht mehr zur Wiederwahl an. Im letzten Vierteljahrhundert hat sich wohl keine Person für den Verein so stark mit Herz und Verstand eingesetzt. Viele der jüngeren Mitglieder kennen den Verein gar nicht ohne "unsere Hanni".
Aus diesem Grunde wurde sie von der gesamten Versammlung auch mit Standing Ovation und einigen Tränen verabschiedet.
Der Hauptvorstand würdigte ihr unglaubliches Engagement mit der Ernennung zum Ehrenmitglied. Hanni Klein war und ist die Seele des Vereins und hinterlässt eine große Lücke in der Führung des TuS Hilgert, denn bislang hat sich kein Nachfolger für sie gefunden, so dass der Geschäftsführerposten vorerst unbesetzt bleibt.
Auch bei der Position des zweiten Vorsitzenden gibt es einen Wechsel. Der bisherige Amtsinhaber Michael Breiden konzentriert sich auf seine neuen Aufgaben als Leiter der Öffentlichkeitsarbeit. Das Amt begleitete bislang Karl-Ludwig Schmidt, der sich insbesondere mit der Erstellung und Pflege der Website viele Jahre für den TuS engagiert hatte. Den Posten als 2. Vorsitzender nimmt Jens Steuler ein, auch ein altbekanntes Gesicht im TuS, der bislang die Fußballabteilung erfolgreich geführt hat. Den Rest des geschäftsführenden Vorstandes komplettieren Martina Thier als Schatzmeisterin und Daniel Günster als 1. Vorsitzender, die beide ohne Gegenstimmen wiedergewählt wurden.

 



Jens Steuler in den "DFB-Club 100" gewählt!


Um das Thema Ehrenamt ist es in der Fußballabteilung des TuS Hilgert offensichtlich sehr gut bestellt. Wurden doch in den letzten Jahren immer wieder ehrenamtliche Helfer des TuS Hilgert mit dem DFB-Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Ausgezeichnet werden außerordentliche, nachhaltige und kontinuierliche Leistungen im ehrenamtlichen Bereich.
In diesem Jahr war Jens Steuler, Abteilungsleiter Fußball, der Glückliche, der sich nun "Ehrenamtspreissieger des Fußballkreises Westerwald-Wied" nennen darf. Insgesamt wurden im Kreis 10 Preisträger ausgezeichnet, Jens Steuler als Ehrenamtspreissieger, dessen Leistungen am Höchsten eingestuft wurden.
Neben einer goldenen DFB-Uhr dürfen sich die Gewinner u. a. auf ein Wochenende mit Partner im Saarland freuen.



Jens Steuler (4ter v. links) wurde in einem weiteren Auswahlverfahren aus über 280 Ehrenamtssiegernbundesweit in den "Club 100" gewählt. Dieser exklusive Club bietet seinen Mitgliedern für ein Jahr weitere tolle Erlebnisse. So wird er auf Einladung des DFB ein Länderspiel besuchen, ein weiteres Wochenende mit den anderen Clubmitgliedern steht an und sein Verein profitiert auch von neuen Bällen und Jugendtoren, die zu dieser Wahl dazugehören.

Am Sonntag, 21.01.18 war die offizielle Preisverleihung im Haus des Fußballverbands Rheinland.
Aus den Händen einiger Prominenter wie dem DFB-Vizepräsidenten, dem Präsidenten des FVR und der Vize-Europameisterin im Stabhochsprung erhielt er seine verdiente Auszeichnung.

 



Das war die Kirmes in Hilgert – feucht, fröhlich, spannend

Am letzten Augustwochenende feierte Hilgert seine traditionelle Kirmes nach dem bewährten Motto "vom Dorf fürs Dorf".
Während die Ortsgemeinde Hilgert als eigentlicher Veranstalter für den Kirmesbaum und die Schausteller zuständig war, lag die Bewirtung wieder in den erfahrenen Händen des TuS Hilgert. Der agile Sportverein hat mit einer großen Helfermannschaft erneut maßgeblich zum Gelingen der Kirmes beigetragen.
Während das Aufstellen des Kirmesbaumes am Freitag noch von einem kräftigen Gewitter begleitet wurde, war der Wettergott den Hilgertern für den Rest des Kirmeswochenendes wohl gesonnen und verwöhnte die Besucher mit angenehmen Temperaturen und Sonnenschein.
Zum Kirmesauftakt am Freitagabend fanden sich reichlich Gäste aus Hilgert und umliegenden Gemeinden auf dem Kirmesplatz ein, die bis spät in die Nacht feucht-fröhlich feierten und dabei durch den TuS Hilgert hervorragend versorgt wurden.
Der Samstag Nachmittag gehörte zunächst den Kindern, die ihr Kirmesgeld für wilde Fahrten auf der Berg- und Talbahn einsetzten, in Zuckerwatte und Mandeln investierten – oder damit an Angel- und Schießbude ihr Glück versuchten.
Am Abend sorgte dann ein erstklassiger DJ für beste Stimmung, Tanz und gute Laune im und vor dem gefüllten Festzelt. Am Sonntag starteten die unersättlichen Hilgerter bereits mit dem Frühshoppen, nachmittags gab der Musikverein Ransbach ein ausgiebiges Platzkonzert mit traditionellen, aber auch vielen modernen Titeln, während sich die Kirmesgäste vom TuS Hilgert mit Kuchen und Kaffee verwöhnen ließen.
Gegen Abend überraschte der TuS dann mit einer Neuheit: ein Bingo-Turnier. In drei Runden wurden mehr als 200 Euro ausgespielt. Der ganze Platz pulsierte vor Spannung, während der Moderator heiter und lustig die Zahlen verkündete. Drei glückliche Gewinner freuten sich über tolle Gewinnsummen, die sie teilweise auch gleich auf der Kirmes im Freundeskreis wieder verkonsumierten.
Die Bingo-Aktion sorgte aber noch für weitere Gewinner: ein Drittel des Überschusses ging an die drei direkten Gewinner, mit dem restlichen Erlös werden der Verein "Kinderträume e. V." und der Jugendbereich des TuS Hilgert unterstützt.
Am Montag klang die Kirmes dann über den Früh- bis Spätschoppen aus und endete nach einem gelungenen und harmonischen Wochenende am späten Abend.
Der TuS Hilgert e.V. bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helfern, die zu dieser erfolgreichen Veranstaltung beigetragen haben, - und freut sich schon darauf im nächsten Jahr vielleicht noch etwas mehr Gäste aus Hilgert und Umgebung auf dem Kirmesplatz begrüßen zu dürfen.
(Autor und Bilder: Michael Breiden)

 


Detlef Sauer erhält DFB-Ehrung
Das Dorfturnier der Fußballabteilung des TuS Hilgert wurde an diesem Pfingstwochenende durch hohen Besuch zweier Fußballfunktionäre aufgewertet. Walter Desch, Präsident des Fußballverbandes Rheinland und der Ehrenamtsbeauftragte des
Fußballkreises, Günter Hübinger kamen nach Hilgert um einen wichtigen ehrenamtlichen Helfer des
TuS Hilgert zu ehren: Bereits im Dezember letzten Jahres wurde Detlef Sauer vom Fußballkreis Westerwald-Wied zum
Ehrenamts-Kreissieger 2015 gewählt.
Diese Auszeichnung erhalten ehrenamtliche Helfer, die sich in besonderem Maße für ihren Verein einsetzen. Detlef Sauer ist im TuS Hilgert Jugendtrainer der A-Jugend und in seiner Tätigkeit als Liegenschaftsbeauftragter des TuS Hilgert vor allem für den Fußballplatz verantwortlich. Darüber hinaus packt er auch in jeder freien Minute an jeder Ecke des Vereins mit an und steht bei etlichen Projekten der Fußballabteilung als auch des Gesamtvereins mit Rat und Tat zur Verfügung.
Walter Desch überreichte ihm neben einer Urkunde auch eine limitierte DFB-Uhr. Der Präsident des FVR betonte aber in seiner Ansprache, dass ein solch außergewöhnliches Engagement eines ehrenamtlich tätigen Familienvaters nicht ohne die Hilfe und die Duldung seiner Frau und Familie möglich ist. Aus diesem Grunde werden eben nicht nur die Preisträger, sondern auch die Ehepartner zu einem gemeinsamen Wochenende aller Kreissieger in der Sportschule Edenkoben eingeladen.
Er wünschte Sabine und Detlef Sauer ein schönes und erholsames Wochenende in Edenkoben und lud sie außerdem noch zu einem Bundesligaspiel des FSV Mainz ein.



„Großer Bahnhof“ für Detlef Sauer

Im Rahmen einer Festveranstaltung zum Tag des Ehrenamts hat der Fußballverband Rheinland am 24.01.2016 in der Sportschule Oberwerth die neun Kreissieger der DFB-Aktion „Ehrenamtspreis 2015“ sowie die neun Kreissieger der DFB-Aktion „Fußballhelden – Junges Ehrenamt“ ausgezeichnet. „Das Ehrenamt ist das Unternehmensprinzip für alle Vereine und die Grundlage unserer Gesellschaft“, sagte Walter Desch, Präsident des Fußballverbandes Rheinland. Desch und Jörg Ehlen, Ehrenamtsbeauftragter des Fußballverbandes Rheinland, bedankten sich ausdrücklich für das Engagement der Preisträger.



Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz betonte: „Es ist wichtig, ehrenamtlich Tätigen Anerkennung zuteilwerden zu lassen. Man kann gar nicht oft genug Dankeschön sagen.“

Geehrt wurde auch unser Vereinsmitglied Detlef Sauer!  Westerwald-Wied = Detlef Sauer (52, TuS Hilgert)
Detlef Sauer ist Jugendtrainer und Platzwart im Verein. Aktuell trainiert er die A-Jugend. Er packt darüber hinaus im Verein jede freie Minute mit an und brät auch die Würstchen noch selbst. Beim Umbau des Hartplatzes in einen Hybridrasenplatz war er Leiter des Orgateams.



Der TuS Hilgert gratuliert Detlef sehr herzlich dazu, sind wir doch stolz, solche tatkräftige Mitglieder in unseren Reihen zu haben.
Es ist nicht immer selbstverständlich mit anzupacken, aber ohne Mitglieder, die sich für den Verein einbringen geht es leider nicht.
So danken wir allen Mitgliedern sehr herzlich für ihr Engagement!

------------


Detlef Sauer wurde Ehrenamts-Kreissieger 2015

Zum Tag des Ehrenamtes in Straßenhaus lud der Fußballkreis Westerwald-Wied am 02.12.2015 ein.
Nach der Begrüßung und einem Impulsreferat mit Hans-Werner Röhrig gab es jeweils die Ansprachen der Ehrengäste.
Nun wurden die zu Ehrenden, nachdem sie vorgestellt waren, durch den Ehrenvorsitzenden und Ehrenbeauftragten Günter Hübinger mit einer Urkunde und einer Armbanduhr geehrt.
Danach folgte die Vorstellung des diesjährigen Ehrenamtskreissieger 2015 durch Hanni Klein und das war unser Detlef Sauer!
Nachdem er insgesamt 13 Jahre beim VfL Höhr-Grenzhausen und den jetzigen SF Höhr-Grenzhausen im Vorstand tätig war, begann er 2008 als Gründungsmitglied der Jugendfußball-Abteilung beim TuS Hilgert.
Seit dem trainierte er von der D-Jugend bis zur A-Jugend unsere Fußballjugend, wobei er heute noch Trainer einer inzwischen erfolgreichen A-Jugend JSG-Augst-Hilgert ist.
Beim Umbau unseres Hartplatzes in einem Hybridrasenplatz war er der Leiter des Orgateams und kümmert sich bis heute um alle Belange rund um den Sportplatz. Er ist und bleibt ein sehr wertvoller Mitarbeiter des TuS Hilgert und dafür sagen wir ihm ein herzliches „Dankeschön“.
Darum freut es den TuS Hilgert umso mehr, dass er zum Ehrenamtskreissieger gekürt wurde, was mit einigen tollen Veranstaltungen noch gebührend im größeren Kreis des Fußballverbandes Rheinland gefeiert wird.


Sportbund Rheinland ehrt TuS Geschäftsführerin Hanni Klein

Sportbund Rheinland ehrt TuS Geschäftsführerin Hanni Klein
Der Sportbund Rheinland überraschte die langjährige Geschäftsführerin des TuS Hilgert Hanni Klein just an ihrem 70. Geburtstag mit einer ganz besonderen Ehrung. Der Sportkreisvorsitzende Albrecht Gehlbach überreichte ihr im Beisein ihrer Gäste die goldene Ehrennadel und Urkunde des Verbands.
Anlass war ihr langjähriges ehrenamtliches und unermüdliches Engagement für den Vereinssport im TuS Hilgert und dem Sportbund Rheinland.
Diese außerordentliche Auszeichnung wird erst nach mindestens 25 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit in einem
Mitgliedsverein des Sportbundes verliehen. Die goldene Ehrennadel des Sportbunds wurde bislang im TuS Hilgert erst zweimal Mal verliehen, neulich an den ehemaligen ersten Vorsitzenden Uwe Schmidt sowie in Vergangenheit an dessen Vater Willi Ernst Schmidt.
Auch der TuS Hilgert bedankt sich bei Hanni Klein für ihren außergewöhnlichen Einsatz tagein und tagaus für den Verein. „Für die jüngeren Generationen ist die „Mutter des Vereins“ das Beste Vorbild für soziales Engagement!“, so Daniel Günster, erster Vorsitzender des TuS Hilgert.


 


Mehrgenerationenprojekt des TuS Hilgert als förderwürdig ausgezeichnet!

Wie in jedem Jahr wählte die Volksbank Montabaur im Rahmen ihrer Aktion Volksbank Pro auch in diesem Jahr wieder förderungswürdige Projekte aus.
Der TuS Hilgert erhielt für die Umgestaltung des Hilgerter Sportplatzes in eine Mehrgenerationen-Anlage eine Förderung von 750,-- Euro.
Anlässlich der Vergabe der Fördergelder am 04.02.14 würdigte die Jury die Aktivitäten des TuS im Hinblick auf das sportliche Zusammenleben der Generationen
Der erste Teil des aktuellen Projektes ist mit dem behindertengerechten Umbau der Toiletten-Anlage auf dem Sportplatz schon abgeschlossen. Als nächste große Aufgabe steht die Errichtung einer Boule-Anlage auf dem Programm.
Die ersten Schritte wurden bereits unternommen und der TuS-Vorstand geht davon aus, dass bereits im Sommer ein reger Betrieb auf der neuen Sportanlage die Generationen in Hilgert näher zusammenführt.


 

Die Jahreshauptversammlung oder Mitgliederversammlung des TuS Hilgert  findet jedes 1.Quartal eines Jahres statt. Die Einberufung der ordentlichen Mitgliederversammlung erfolgt durch den geschäftsführenden Vorstand durch Veröffentlichung im Kannenbäckerland - Kurier, sowie durch schriftliche Einladung an die Mitglieder, die ihren Wohnsitz außerhalb der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen haben. Mehrere Mitglieder in einer Familie erhalten eine gemeinsame Einladung. 

Zwischen dem Tag der Veröffentlichung bzw. der schriftlichen Einladung und dem Termin der Versammlung muss  eine Frist von mindestens zwei Wochen liegen. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder vom vollendeten 16.Lebensjahr an. Jüngere Mitglieder können an Versammlungen teilnehmen.
Veranstaltungen und Jahreshauptversammlung  --->>>
 



TuS Hilgert verbessert Datenschutz

Auch Vereine sind an diverse gesetzliche Regelungen gebunden. Dies gilt auch für das Bundesdatenschutzgesetz.
Aufgrund der rasanten Entwicklungen bei neuen Medien und im Hinblick auf die in letzter Zeit verstärkt bekannt gewordenen Datenschutzvorfälle namhafter Unternehmen, hat sich der Hauptvorstand des TuS Hilgert entschlossen, Hr. Michael Bichler als ehrenamtlichen Datenschutzbeauftragten zu bestellen.
Damit wird der Schutz der Mitglieder und anderer Beteiligten an sportlichen oder gesellschaftlichen Ereignissen verbessert, wenn personenbezogene Daten erfasst, gespeichert bzw. verarbeitet werden.
 Erste formale Veränderungen wurden bereits auf der Internetpräsentation des Vereins umgesetzt.
Die Aufgabe des Datenschutzbeauftragten ist insbesondere die im Verein organisatorisch aktiven Mitglieder, Trainer oder Betreuer zum Thema Datenschutz im täglichen Ablauf zu sensibilisieren und somit Problemquellen für den Verein zu vermeiden. Für Fragen, Probleme oder Anregungen zum Datenschutz steht die Mail-Adresse tus.dsb@m-bichler.de bereit.

Turn- und Sportverein Hilgert e.V  
( letzte Bearbeitung 29.04.2011 )