Sportschießen (2. Seite)

Neben den großen sportlichen Aktivitäten pflegte die Schießsportabteilung auch das bei den Schützen übliche gesellschaftliche Leben. Ab 1975 erfolgte jährlich das Ausschießen eines Schützenkönigs und eines Jungschützenkönigs mit ihren Rittern mit anschließendem geselligen Zusammensein. Nach der Beschaffung von Schützentrachten konnten die Schützen des TuS Hilgert 1979 erstmalig einen Königsball in größerem Rahmen mit Abordnungen der Schützengesellschaften Dernbach, Grenzhausen, Höhr, Montabaur und Rückeroth in der Turnhalle veranstalten.
:
Königscheibe und Uniform   Beim Besuch der Schützenfeste in unserem Sportkreis trägt jeder seine Schützentracht. Das ist die grüne Uniformjacke mit weißem Hemd und Schützenkrawatte, schwarze Hose, schwarze Strümpfe und Schuhe. Die Frauen tragen einheitliche Kleider im Trachtenstil. Dem Hilgerter Schützenfest, geht das Königsschießen voraus. Um die Königswürde zu erlangen wird auf einen Adler geschossen: Die Flügel ergeben jeweils den 1. und 2. Ritter, wer den Rumpf abschießt wird König. Die Ritter werden mit einer silbernen, der König mit einer Goldene Schnur geehrt. Feierlich wird auch den Rittern und dem König ihr persönlicher Orden überreicht. Der König erhält eine Königskette, die er jedoch dem nächsten König weitergeben muss, dies gilt auch für die Ritterschnüre der Ritter. Getragen wird diese bis zum nächsten Königsschiessen. Nach einem abgelaufenen Königsjahr spendiert der scheidende König eine Ehrenscheibe, die von allen Schützen ausgeschossen wird. Der den besten Schuss abgegeben hat, darf die Scheibe behalten. Jeder Schützenverein hat seine eigene Tracht und seine eigenen Regeln, wie ein König geschossen wird. Vorstehendes ist aus unserer Tradition enstanden und gilt nur für die Schützenabteilung des TuS Hilgert. ...

Aus der Geschichte 

1973 waren insgesamt 15 Interessenten erschienen. Heute gehören etwa 70 Mitglieder der Abteilung an, wobei wir in Hilgert einen sehr hohen Anteil an jungen Sportlern haben. Zum ersten Abteilungsleiter wählte die Gründungsversammlung damals Eberhard Meudt.
In den ersten Jahren musste der Schießbetrieb behelfsmäßig in der Turnhalle durchgeführt werden. Erst nach der Aufstockung der Kegelbahn im Jahre 1976 konnte die Schießsportabteilung in separate Räume umziehen. Mit wachsender Mitgliederzahl und dem damit verbundenen erhöhten Übungs- und Wettkampfbetrieb erwiesen sich diese jedoch bald als zu klein, so dass der Bau einer Schießsportanlage ins Auge gefasst werden musste. Der Bau derselben erfolgte in den Jahren 1983/84 meist in Eigenleistung durch die Mitglieder der Abteilung. 
.
Schützenkönige der Abteilung:
1975 Herbert Bölts 
1976 Rosel Schmidt
1977 Diethelm Letschert
1978 Willi E. Schmidt 
1979 Paul Rell 
1980 Gisela Hein 
1981 Horst-Rainer Klein
1982 Toni Püsch
1983 Hanni Klein
1984 Lieselotte Bölts
1985 Winfried Fachbach
1986 Raimund Schughart
1987 Toni Püsch
1988 Willi E. Schmidt
1989 Diethelm Letschert
1990 Raimund Schughart
1991 Arno Metzler
1992 Manfred Hühnerfeld 
1993 Paul Rell
1994 Lieselotte Bölts
1995 Christel Metzler
1996 Arno Metzler
1997 Toni Püsch
1998 Horst Rainer Klein
1999 Arno Metzler
2000 Lieselotte Bölts
2001 Ute Böhmer
2002 Mike Becker
2003 Andreas Kläs
2004 Herbert Bölts
2005 Uwe Schmidt, (Junior)
Pause
2011 Ilse Hauke
2012 Uwe Schmidt, (Sen)
2013 Ilse Hauke
2014 Gerd Kexel
2015 Andreas Mücke
2016 Natalie Kexel
2017 Elena Stroh

 

 


Seit dieser Zeit verfügen die Schützen des TuS Hilgert über eine moderne Schießsportanlage für Luftdruckwaffen, die allen Anforderungen des Übungs- und Wettkampfbetriebes gewachsen ist. Im Jahr 1993, nach 20jähriger erfolgreicher Tätigkeit, übergab Eberhard Meudt das Amt des Abteilungsleiters an Manfred Hühnerfeld. Für sein Engagement wurde Eberhard Meudt zum Ehrenmajor ernannt. Seit 1997 führt Olaf Mayer die Abteilung, die sich den Aufgaben und rasanten Veränderungen im Schießsport stellt und auf einem guten Weg ins neue 
Nach dem Bau der Schießsportanlage entwickelte sich das Sportschießen zur erfolgreichsten Abteilung des TuS Hilgert. Um auch in anderen Disziplinen als dem Luftgewehrschießen an den Start gehen zu können, vereinbarte man mit dem benachbarten Verein aus Dernbach (Pistole) die Mitbenutzung deren Schießstände. 

Heute verfügen wir über 5 elektronischen Anlagen und sind so auf den modernsten Stand.

Nächste Seite:  mehr über Holz- Adler und Kreischützenkönige >>



Turn- und Sportverein Hilgert e.V.

Mai 2000 ( letzte Bearbeitung 22.01.2017 )