Vereinsnachrichten

TuS Hilgert   Schützen   Modernster Fünfkampf   Fußball 1. Mannschaft   Jugendfußball

Fußball- Spielberichte - 1. Mannschaft
von Leon Maier u. Christopher Bode  - 22.05.2017 -

Spielplan und Tabellen >>> 
 


Unglücklicher Saisonabschluss

Am vergangenen Sonntag empfing der TuS die zweite Mannschaft vom ESV Siershahn. Nach einer ansprechenden Leistung verlor man dennoch mit 1:2.
Zum Spiel: War die Anfangsphase noch ausgeglichen, erkämpfte sich Hilgert im Laufe der Zeit die Oberhand. Leider konnten zahlreiche gute Torgelegenheiten zunächst nicht genutzt werden.
So musste ein Freistoß von Kapitän Christian Paulus zum 1:0 herhalten. Bis zum Pausentee liegt das Spiel fest in Hilgerter Hand, allerdings ohne weitere Torerfolge.
Die 2. Halbzeit startete denkbar ungünstig, denn die Gäste konnten schnell ausgleichen. Da man in der Folgezeit mehr Risiko eingehen musste, konnten die zahlreichen Zuschauer Chancen auf beiden Seiten bewundern. Leider war es erneut der ESV Siershahn der vor dem Tor glücklich agierte und nach einem Eckball das 1:2 erzielte. Im Anschluss gelang es dem TuS nicht mehr ins Spiel zurückzukommen und so ging man als Verlierer vom Platz.

Fazit: Trotz dem ärgerlichen Saisonende kann man auf eine ordentliche Saison zurückblicken. Ein großes Dankeschön gilt den treuen Fans für die großartige Unterstützung.
 



Enttäuschende Niederlagen

In der vergangenen Woche trat der TuS in Niederahr und auf der Haiderbach an. Nach zwei bitteren Niederlagen rückt der Aufstieg in weite Ferne.

Zu den Spielen: Beim Tabellenführer in Niederahr zeigte man in der 1. Halbzeit eine ordentliche Leistung, geriet aber nach zwei Unaufmerksamkeiten in der Hilgerter Defensive mit 0:2 in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich nun ein sehenswerter Schlagabtausch und dem TuS gelang der Anschlusstreffer durch Erkan Murtezi. Da man nun mehr Risiko gehen musste, boten sich für Niederahr Kontergelegenheiten, wovon sie eine eiskalt ausnutzten. In den Schlussminuten konnte Erkan Murtezi auf 3:2 verkürzen, welches auch zugleich den Endstand bedeutete.
Am Sonntag war man dann auf der Haiderbach zu Gast. Sah es im Laufe der 1. Halbzeit und nach der 2:0 Führung so aus, als ob man der Favoritenrolle gerecht werden sollte, versprach der 2:1 Anschlusstreffer nochmals Spannung im 2. Durchgang. Nach dem 3:1 und dem dritten Tor durch Erkan Murtezi gab man das Spiel allerdings mehr und mehr aus der Hand und das Schicksal nahm seinen Lauf. Innerhalb kürzester Zeit fing man sich 3 Gegentore, die allesamt zwischen unnötig und vermeidbar anzusiedeln waren. Die Mannschaft war sichtlich geschockt und fand nicht mehr ins Spiel, somit war die Niederlage besiegelt.

Fazit & Ausblick: Auch wenn der angestrebte 2. Platz in weite Ferne gerückt ist, hoffen wir am Sonntag um 14:30 Uhr im letzten Heimspiel gegen Siershahn noch einmal zahlreiche Zuschauer begrüßen zu dürfen, um gemeinsam den Saisonabschluss zu feiern.
 


Siegesserie fortgesetzt

Am letzten Sonntag empfing der TuS den Tabellennachbarn von Türkiyemspor Ransbach-B.
Sah es zunächst nach einem sicheren Sieg aus, wurde es in der Schlussphase doch noch mal dramatisch und man ging mit einem 4:3 als Sieger vom Platz.

Zum Spiel: Bereits nach wenigen Sekunden konnte Christian Gerz eine Unachtsamkeit in der gegnerischen Abwehr ausnutzen und nach Vorarbeit von Erkan Murtezi das 1:0 erzielen. In der Folgezeit entwickelte sich ein offenes Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten. Das zweite Tor ließ allerdings bis kurz vor der Halbzeit auf sich warten, ehe Erkan M. per Kopf auf 2:0 erhöhte.
Die zweite Hälfte sollte wie die erste starten, nämlich durch ein frühes Tor von Christian Gerz.
Wer nun glaubte die Partie sei entschieden lag allerdings falsch und so stand es kurze Zeit später nur noch 3:1. Im Gegenzug gelang es Hendrik Steiner mit einem Distanzschuss den 3 Tore Vorsprung wiederherzustellen. Anschließend schien der TuS den Zuschauern doch noch ein spannendes Spiel bieten zu wollen. So ließ man in kurzer Zeit nicht nur ein Gegentor sondern auch einen Elfmeter zu, den Jörg Groschupf jedoch gewohnt souverän parierte. Kurz vor Spielende verkürzten die Gäste sogar noch auf 4:3. In einer hektischen Schlussphase gelang es dem TuS den Sieg über die Zeit zu bringen.

Fazit & Ausblick: Nach dem erneuten Sieg fährt man nun mit breiter Brust zum Tabellenführer. Der Showdown findet bereits am Donnerstag (11.05.2017) um 19:30 Uhr in Niederahr statt.


Siegesserie ausgebaut

Am vergangenen Sonntag spielte der TuS bei optimalen Fußballwetter gegen die 2. Mannschaft aus Marienhausen. Nach einer starken Mannschaftsleistung gewann man 5:1.

Zum Spiel: Bereits die Anfangsphase hatte es in sich und Erkan Murtezi konnte zweimal kurz nacheinander nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Die daraus resultierenden Elfmeter wurden von Jens Steuler und Simon Hermann souverän verwandelt. Dass die Gäste ab diesem Zeitpunkt durch eine gelb-rote Karte nur noch zu zehnt waren, spielte dem TuS zusätzlich in die Karten. Dementsprechend bot der TuS in den restlichen 35 Minuten der ersten Hälfte ein wahrhaftes Offensivspektakel und ging nach 2 weiteren Toren von Erkan Murtezi mit einem 4:0 in die Pause.

Die 2. Halbzeit war weniger spektakulär. Der TuS zwar mit einigen Kontergelegenheiten aber zunächst ohne weiteres Tor. Dieses war dann den Gästen vorbehalten, ehe Hauke Steiner 10 Sekunden nach seinem Wechsel in die Offensivposition den 5:1 Schlusspunkt setzte.

Fazit & Ausblick: Nach einem verdienten Heimerfolg ist man bereit für die nächste Aufgabe. Am 07.05. um 14:30 tritt man zuhause gegen den SV Türkiyemspor Ransbach-Baumbach an.


Sieg im Topspiel

Am vergangenen Sonntag reiste der TuS zum Tabellennachbarn aus Eschelbach. Nach einer starken zweiten Halbzeit ging man als verdienter Sieger mit 3:2 vom Platz.

Zum Spiel: In der Anfangsviertelstunde dominierte der SV Eschelbach das Spielgeschehen und ging folgerichtig in Führung. Im Anschluss gelang es dem TuS zumindest ein wenig dagegen zu halten und nach einem Foul an Erkan Murtezi zeigte der gut leitende Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Christian Paulus verwandelte in gewohnter Manier zum 1:1. Die Freude sollte nicht lange währen, denn im Gegenzug ging der SV Eschelbach wieder in Führung. Glücklicherweise konnte man nach einem Solo von Erkan Murtezi noch vor der Halbzeit den 2:2 Ausgleichstreffer erzielen.
Nach dem Pausentee sollte sich das Spielgeschehen deutlich zu Hilgerter Gunsten wenden. Hilgert nun klar spielbestimmend und mit vielen guten Möglichkeiten. Erneut war es Erkan Murtezi, der die Hilgerter in Führung brachte. Mit einer geschlossenen Teamleistung sollte man diese bis zum Spielende halten. Nach dem viel umjubelten Schlusspfiff lag sich ganz Hilgert in den Armen.
Fazit & Vorschau: Nach einer starken 2. Halbzeit hätte der Sieg auch höher ausfallen können.

Nun empfängt man am 09.04.2017, 14:30 Uhr im nächsten wichtigen Spiel die SG Marienhausen.



Wichtiger Auswärtssieg

Am vergangenen Sonntag spielte der TuS auswärts gegen die SG Horressen/Elgendorf. Nach 90 Minuten konnte man den Platz mit einem 3:1 als Sieger verlassen.

Zum Spiel: Hilgert startete konzentriert und konnte sich bereits nach wenigen Minuten gute Torgelegenheiten erarbeiten. Der erste gut genutzte Abschluss wurde jedoch aufgrund einer umstrittenen Abseitsentscheidung nicht gewertet. Die folgende Spielzeit gestaltete sich deutlich ausgeglichener und die Hilgerter Abwehrreihe musste einige Male eingreifen. Aber auch die Versuche der Heimmannschaft blieben ohne Erfolg und so endete die erste Halbzeit mit einem leistungsgerechten 0:0.

Nach dem Pausentee nahm das Spiel Fahrt auf. Durch einen gut geschlagenen Eckball konnte Christian Paulus die Gelegenheit nutzen und mit einem mustergültigen Kopfball die 1:0 Führung aus Hilgerter Sicht erzielen.
Nun war der Knoten geplatzt, die Hilgerter Elf erarbeitete sich weitere Tormöglichkeiten und so war es Erkan Murtezi, der die Führung auf 2:0 ausbaute. Auch das nächste Tor war Erkan Murtezi vorbehalten, der nach einem Konter frei vor dem Tor auftauchte und die Chance zum 3:0 nutzte. Im Nachgang daran gelang es den Hausherren dennoch den Anschlusstreffer zu erzielen, was auch gleichzeitig den 3:1 Endstand bedeutete.

Fazit & Vorschau:
Wichtiger Sieg in der Aufholjagd auf den Tabellenführer. Im nächsten Auswärtsspiel gegen Eschelbach (02.04. um 16:30) zählt es diese Leistung erneut abzurufen.
 



Derbysieg im Nachholspiel

Am vergangenen Sonntag trat der TuS nach erfolgreicher Hallenrunde endlich wieder auf dem heimischem Rasen an und konnte das erste Spiel nach der Winterpause mit 2:0 gewinnen.

Zum Spiel: Motiviert starteten die Hilgerter in die Partie und so fand das Spielgeschehen in der Anfangsphase überwiegend in der gegnerischen Hälfte statt. Man kombinierte sich gut durch die Reihen der Nauorter und konnte die ersten Torchancen verzeichnen. Folgerichtig ging die Hilgerter Elf nach einem schönen Spielzug mit 1:0 durch Christian Gerz in Führung. Nach dem Treffer spielte man allerdings zu unentschlossen weiter und die Dominanz schwindete zusehends. Dennoch war es erneut Christian Gerz vorbehalten die Nauorter Abwehr zu überwinden und das Tor zum 2:0 zu erzielen.

Nach dem Seitenwechsel war nichts nennenswertes mehr zu vermerken. Das Spiel plätscherte vor sich hin und war wenig attraktiv anzusehen. Es gab auf beiden Seiten keine zwingenden Torversuche mehr und so blieb der Spielstand bis zum Schlusspfiff bei 2:0.

Fazit & Vorschau: Auch solche Spiele müssen gewonnen werden, jedoch sollte man die Leistung steigern und im nächsten Spiel auf den Platz bringen. In der nächsten Partie treten die Hilgerter auswärts gegen Horressen an (26.03.17, 14:30 Uhr).



Hilgerter Mannschaft wird Vize-Meister bei der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft

Am vergangenen Sonntag fand die Finalrunde der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft in Selters statt. Die Hilgerter Mannschaft konnte sich am Ende gegen zahlreiche höherklassige Gegner durchsetzen und verlor lediglich das Finale gegen Bad Hönningen.
Bereits im ersten Spiel gegen Rodenbach zeigte der TuS eine sehr starke Leistung und siegte verdient mit 6:2 (Torschützen Jens Steuler, Hendrik Steiner, Sven Colucci und Erkan Murtezi [3]). Im 2. Spiel gegen Freirachdorf hatte man das nötige Quäntchen Glück und konnte mit 3:2 gewinnen (Torschützen Erkan Murtezi [2] und Hendrik Steiner). Mit dem sicheren Halbfinale im Rücken hatte man im letzten Gruppenspiel gegen Wied zwar ebenso Mühe, aber man gewann erneut mit 3:2 (Torschützen Jens Steuler, Mufail Salja und Hendrik Steiner). Das Halbfinale gegen Siershahn war dann ein Wechselbad der Gefühle. Kurz vor Schluss stand es 3:3 und Sierhahn erzielte eine Minute vor Schluss den Führungstreffer. Aber die Hilgerter drehten innerhalb der letzten 60 Sekunden sensationell das Spiel und gewannen mit dem Schlusspfiff mit 5:4 (Torschützen: Erkan Murtezi [2], Dominik Ruch, Jens Steuler und Mufail Salja). Im Finale gegen Bad Hönningen war der TuS aber mit seinen Kräften am Ende und man verlor verdient mit 0:2. Dies trübte zwar kurzfristig die Stimmung, aber am Ende freute man sich über eine sehr gute Leistung, ein insgesamt sehr gelungenes Turnier sowie 200 Euro Prämie. Nun gilt es die positive Stimmung aus diesem Turnier in die bevorstehende Rückrunde mitzunehmen.



Finalrunde der Hallen-Kreismeisterschaft erreicht

Am vergangenen Sonntag wurde die Vorrunde der Hallen-Kreismeisterschaft in St. Katharinen ausgetragen. In 4 Spielen konnten 7 Punkte geholt werden, was am Ende zum 2. Platz und dem damit verbundenen Finaleinzug reichte.
Im 1. Spiel gegen Marienrachdorf bot man eine ansprechende Leistung und ging schnell mit 1:0 durch Erkan Murtezi in Führung. Lediglich die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig und erst gegen Ende konnte Florian Rein durch einen herrlichen Treffer das erlösende 2:0 erzielen. Im 2. Spiel gegen Marienhausen wurde man eiskalt erwischt und geriet schnell in Rückstand. Aber der TuS bewies Moral und konnte kurz vor Ende durch Jens Steuler zum 1:1 ausgleichen. Das 3. Spiel gegen Türkiyemspor Ransbach verlief alles andere als optimal. Auch in diesem Spiel geriet man früh in Rückstand und ließ in der Folgezeit die allerbesten Chancen liegen. So kam es wie es kommen musste und man verlor durch einen Konter mit 2:0. Somit musste das letzte Spiel gegen Weidenhahn gewonnen werden, um in der Tabelle noch den 2. Platz zu erreichen. Zunächst war es Mufail Salja vorbehalten, die Hilgerter mit 1:0 in Führung zu bringen. Postwendend reagierte Weidenhahn und konnte ausgleichen, was allerdings prompt wieder durch das 2:1 durch Dominik Ruch beantwortet wurde. Kurz vor dem Ende glich Weidenhahn erneut aus, was für die Hilgerter Mannschaft das Ausscheiden bedeutet hätte. Allerdings bewies man auch in diesem Spiel Moral und konnte in der vorletzten Spielminute durch einen sehenswerten Distanzschuss von Lucian Györki das viel umjubelte 3:2 erzielen. Die Finalrunde wird am kommenden Sonntag, den 12.02. in Selters ausgetragen.


Remis in Eisbachtal

Am vergangenen Sonntag trat der TuS bei der 2. Mannschaft der Eisbachtaler Sportfreunde an. Ein ausgeglichenes Spiel endete nach einer turbulenten Schlussphase leistungsgerecht mit 1:1.

Zum Spiel: Die erste Hälfte ist schnell beschrieben. Bei frostigen Temperaturen waren es zunächst die Hausherren die etwas mehr vom Spiel hatten, ohne allerdings zwingend vor dem Tor zu erscheinen. In der Folgezeit fand der TuS Hilgert dann auch in die Partie und konnte das Spiel bis zur Halbzeit ausgeglichen gestalten. In der Kabine kam es dann zu einer Premiere in dieser Saison, es gab tatsächlich Pausentee.
Hilgert wurde nun zunehmend stärker und zeigte eine ansprechende Leistung. Folgerichtig konnte man durch Erkan Murtezi mit 1:0 in Führung gehen. Der Jubelschrei sollte allerdings mit dem direkten Gegenzug schon wieder verstummen und das Spiel war mit dem 1:1 wieder ausgeglichen. Nun kam es zu einer turbulenten Schlussphase. Nach einem Foul an Keeper Jörg Groschupf im eigenen Fünfer zeigte der Schiedsrichter zur Verwunderung aller auf den 11m-Punkt. Die Beweggründe für seinen Pfiff werden wohl für immer ein Geheimnis bleiben, allerdings beseitigte der Hilgerter Schlussmann diese Ungerechtigkeit durch eine Glanzparade und hielt den TuS so im Spiel. In den letzten Minuten drückte der TuS noch mal auf den Siegtreffer, blieb jedoch leider glücklos.

Fazit & Ausblick: Leider hat das nötige Quäntchen Glück gefehlt. Am Mittwoch (16.11.16, 19:30 Uhr) findet in Hilgert das letzte Spiel vor der Winterpause gegen Nauort statt.


Souveräner Heimsieg

Am vergangenen Sonntag empfing der TuS die zweite Mannschaft aus Marienrachdorf.
Nach einem einseitigen Spiel konnten die Hilgerter mit einem 11:0 als Sieger vom Platz gehen.

Zum Spiel: Bereits die ersten Minuten zeigten in welche Richtung sich das Spiel entwickeln sollte und man konnte früh durch Mufail Salja mit 1:0 in Führung gehen. Wenige Augenblicke später stand es bereits 2:0, Torschütze Erkan Murtezi. Bis zur Halbzeit sollte nun ein wahrer Sturmlauf über die Gäste hereinbrechen und so stand es zur Pause, nach weiteren Toren von Mufail Salja, Jens Steuler, Florian Rein und Erkan Murtezi, bereits 6:0.

Nach dem Pausentee setzte sich das Spielgeschehen ähnlich fort. Die Gäste kamen zwar nun auch gelegentlich vor das Tor, scheiterten aber am stark aufgelegten Jörg Groschupf. Der TuS zeigte sich vorne um einiges effektiver und konnte durch weitere Tore von Erkan Murtezi (3), Jens Steuler und Fabian Severin den Schlussstand von 11:0 erzielen.

Fazit & Ausblick: Nach einer starken Leistung ist der Sieg auch in der Höhe verdient. Nun wartet am Sonntag (13.11.16, 15:30 Uhr) bei Eisbachtal 2 ein harter Brocken, wo man die starke Leistung wiederholen sollte.
 

Wichtiger Auswärtssieg

Am vergangenen Sonntag trat der TuS auswärts auf schwerem Geläuf gegen den SV Weidenhahn an. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte am Ende doch deutlich mit 4:1 gewonnen werden.
Zum Spiel: Hilgert ergriff rasch die Initiative und erarbeitete sich zahlreiche Torgelegenheiten. Insbesondere Kapitän Christian Paulus tauchte immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Gehäuse auf, aber zunächst sollte das nötige Quäntchen Glück fehlen. Somit blieb auch das Spiel spannend, da auch Weidenhahn die eine oder andere Chance hatte. Nach einer tollen Kombination erlöste aber Mufail Salja die Hilgerter Elf und man ging kurz vor der Pause in Führung.
Nach dem Seitenwechsel ging es dann Schlag auf Schlag. Binnen weniger Minuten bauten die Hilgerter die Führung durch zwei Tore von Lucian Györki auf 3:0 aus. Danach schlich sich durch den sichergeglaubten Sieg ein wenig der kleine Fehlerteufel ein und Weidenhahn erzielte den Anschlusstreffer. Hilgert reagierte aber prompt und konnte den alten Abstand durch ein Tor von Fabian Severin wiederherstellen. Danach verflachte das Spiel zusehends und bis zum Schlusspfiff sollte nichts Nennenswertes mehr geschehen.

Fazit & Vorschau: Erneut erfreute die Hilgerter Mannschaft die Unterstützung der zahlreich mitgereisten Zuschauer. Somit ist die Vorfreude auf das bevorstehende Heimspiel, am kommenden Sonntag (06.11.16, 14:30 Uhr) gegen Marienrachdorf groß.

 


Großer Jubel nach Last-Minute Sieg

Am vergangenen Sonntag spielte die Hilgerter Mannschaft auswärts beim ESV Siershahn 2. In einem spannenden und kampfbetonten Spiel konnte man den Gegner durch zwei Last-Minute Tore in die Knie zwingen und mit 4:3 gewinnen.
Zum Spiel: Die Anfangsphase begann vielversprechend und der TuS erarbeitete sich zahlreiche gute Torgelegenheiten. Leider blieben diese zunächst ungenutzt und der erste Gegenangriff Siershahns bedeutete prompt den Rückstand. In der Folgezeit kamen die Hilgerter aus dem Konzept und fanden erst nach dem Ausgleich von Christian Paulus zurück ins Spiel. Allerdings gab dieser den Hilgertern nicht die nötige Stabilität und man geriet kurz vor dem Seitenwechsel sogar in Rückstand.
Nach der Halbzeit ereignete sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die beste von diesen hatte dabei Siershahn, aber Noel Kronimus parierte einen Foulelfmeter und hielt Hilgert im Spiel. Nun wachte Hilgert endlich auf und glich nach einer tollen Kombination durch Mufail Salja aus. In der Schlussoffensive des TuS wurde man ausgekontert und geriet in den erneuten Rückstand. Aufgrund der nur wenigen verbleibenden Minuten schwand die Hoffnung zusehends, aber Hilgert meldete sich eindrucksvoll zurück. In einem wahren Kraftakt drehte die Hilgerter Truppe das Spiel und konnte durch 2 Treffer von Erkan Murtezi doch noch die 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

Fazit & Vorschau: Insbesondere gilt den zahlreich mitgereisten und lautstarken Zuschauern ein großer Dank, da sie zu diesem Sieg beigetragen haben. Im kommenden Spiel in Weidenhahn am Sonntag, 30.10.2016 (14:30 Uhr) würde sich die Mannschaft ebenso wieder über eine große Unterstützung freuen.
 


Derbysieg

Am vergangenen Sonntag empfing der TuS den Tabellennachbarn der Spvgg Haiderbach 2. Nach einer spielerisch und kämpferisch guten Leistung konnte man mit 3:1 als Sieger vom Platz gehen.
Schon in der Anfangsphase zeigte der TuS temporeiche Kombinationen und erspielte sich einige Torchancen. Folgerichtig konnte Erkan Murtezi einen zunächst gehaltenen Schuss mit dem Kopf über die Linie drücken. Eine Unaufmerksamkeit bei einer gegnerischen Standardsituation ermöglichte den Gästen den Ausgleich, welcher auch gleichzeitig der Halbzeitstand war. In der 2. Hälfte war es wieder der TuS, der dem Spiel seinen Stempel aufdrückte. Nach mustergültiger Vorarbeit von Florian Rein schloss Erkan Murtezi mit einem Alleingang zur 2:1 Führung ab und erhöhte kurze Zeit später mit einem sehenswerten Tor in den Winkel auf 3:1. In der Schlussphase lies die starke Hilgerter Defensive um Torwart Noel Kronimus nichts mehr zu.
Fazit & Ausblick: Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung war dieser Sieg verdient. Nun gilt es diese Leistung beim Auswärtsspiel beim ESV Siershahn II am Sonntag den 23.10. um 12:30 zu bestätigen.
 


Bittere Niederlagen

Die letzten 2 Spieltage liefen für den TuS alles andere als erfolgreich. Zuerst verlor man zuhause gegen Niederahr mit 2:5 um eine Woche später gegen Türkiyemspor Ransbach Baumbach mit 1:0 zu verlieren.
Zu den Spielen: Gegen Niederahr führte ein vielversprechender Start inklusive dem Tor von Christian Paulus nicht zum erwünschten Erfolg. So ließ man sich noch innerhalb der 1. Hälfte die Butter vom Brot nehmen und geriet bis zum Pausentee mit 1:3 in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel keimte durch den Anschlusstreffer von Mufail Salja nochmal Hoffnung auf. Allerdings sollte der Gegner erneut reagieren können und den Abstand wiederherstellen. Ein Konter während der Schlussoffensive bescherte den bitteren Endstand von 2:5.
Das Spiel gegen Ransbach war weniger ereignisreich. Es gab in einem ausgeglichenen Spiel Chancen auf beiden Seiten, wobei die Hausherren die etwas bessere Chancenverwertung hatten und das Spiel mit 1:0 gewinnen konnten.

Fazit & Ausblick: Nachdem man nun nacheinander gegen die beiden Topteams verloren hat, gilt es sich jetzt wieder aufzurappeln und im nächsten Heimspiel gegen Haiderbach 2 (16.10./14:40 Uhr) das Ruder wieder herum zu reißen.

 


Erste Saisonniederlage

Am vergangenen Samstag spielte der TuS bei der 2. Mannschaft aus Marienhausen. Nach der bisher schwächsten Saisonleistung verlor man deutlich mit 3:6.
Zum Spiel: Schon der Beginn der Partie ließ nichts Gutes erahnen, denn man lag bereits nach wenigen Minuten mit 0:1 zurück. Auch in der Folgezeit sollte man auf einem schwierigen Geläuf nicht richtig ins Spiel finden. Zwar konnte man gegen Mitte der 1. Halbzeit durch Erkan Murtezi ausgleichen, doch sollte dies keineswegs der Hilgerter Elf Stabilität verleihen und man stand weiterhin enorm unter Druck. Folgerichtig ging es mit 3:1 für Marienhausen zum Pausentee.
Kurz nach der Pause keimte noch einmal Hoffnung auf, als man nach einem Foulelfmeter von Christian Paulus auf 2:3 verkürzen konnte. Leider sollte das Spiel danach einen ähnlichen Verlauf wie in der 1. Hälfte nehmen und so stand es kurz vor Ende 6:2. Praktisch mit dem Schlusspfiff erzielte Mufail Salja noch einen Treffer zum Endstand von 6:3.

Fazit & Ausblick: Es bedarf einer erheblichen Leistungssteigerung um am kommenden Sonntag (Hilgert, 02.10.2016, 14:30 Uhr) dem Spitzenreiter aus Niederahr Paroli bieten zu können.
 


Sieg im Spitzenspiel

Am vergangenen Sonntag, trat der TuS im Spitzenspiel gegen den SV Eschelbach an. Nach einem spannenden Spiel konnte man in der 2. Hälfte überzeugen und mit 3:0 gewinnen.
Zum Spiel: Nach einer starken Anfangsphase von Hilgert ließ die Dominanz zunehmend nach und das plätscherte nur noch so vor sich hin. Demnach konnte in der 1. Hälfte keine Mannschaft das Heft in die Hand nehmen und nennenswerte Torchancen erarbeiten.
Nach dem Seitenwechsel sollte das Spiel aber Fahrt aufnehmen. Zunächst sollte Dominik Ruch ein sehenswerter Treffer gelingen, wonach der Hilgerter Elf ein furioser Endspurt gelang.
So war es dem wiedergenesenem Erkan Murtezi vorbehalten, mit einem Doppelpack das Spiel zu entscheiden. Dementsprechend ging Hilgert mit 3:0 in Front, was dann auch das Endergebnis darstellen sollte.
Fazit & Ausblick: Im entscheidenden Moment überzeugte die Hilgerter Truppe eindrucksvoll. Nun gilt es, den Platz an der Sonne in der Tabelle und diese gute Leistung zu verteidigen. Hoffen wir, dass im nächsten schweren Auswärtsspiel am kommenden Samstag gegen Marienhausen, die gute Form bestätigt werden kann.

 


Sieg in Unterzahl

Am vergangenen Sonntag traf der TuS auf die dritte Mannschaft der SG Horressen/Elgendorf. Nach umkämpften 90 Minuten konnte man den Platz mit einem 4:2 als Sieger verlassen.
Zum Spiel: Der TuS startete wahrlich wie ein Spitzenreiter und ging bereits nach wenigen Minuten durch Hauke Steiner in Führung. Die Folgezeit sollte allerdings ausgeglichener ablaufen. So gab es auf beiden Seiten einige Torgelegenheiten, wobei die Gäste eine effektivere Chancenauswertung hatten und noch vor dem Pausentee mit 2:1 in Führung gingen.
Die zweite Halbzeit startete ähnlich wie die Erste, nämlich mit einem Tor von Hauke Steiner und dem 2:2. Nun wurde die Partie hitziger und der TuS musste nach einer Gelb-Roten Karte das Spiel mit 10 Mann weiterführen. Dies schien das Team allerdings zu beflügeln, sodass Sascha Fischer kurze Zeit später die erneute Führung erzielte. Kurz vor dem Schlusspfiff konnte man dann sogar noch durch Sven Colucci auf den 4:2 Endstand erhöhen.
Fazit & Ausblick: Zwar hat der TuS spielerisch diese Saison sicherlich schon stärkere Leistungen gezeigt, dafür legte man allerdings kämpferisch alles in die Wagschale und siegte letztendlich verdient.
Am kommenden Wochenende kommt es nun in Hilgert (18.09.16, 14:30 Uhr) zum Spitzenspiel gegen Eschelbach.



Noel Kronimus hält Hilgert 3 Punkte fest

Am vergangenen Sonntag war die Hilgerter Elf zu Gast bei der Bezirksligareserve aus Nauort.
In einem hartumkämpften und zum Teil hitzigen Spiel konnten die Hilgerter dank einer überragenden Torwartleistung eine 3:2 Führung über die Zeit retten.
Zum Spiel: Die Mannschaft des TuS fand schnell ins Spiel und ging bereits nach 15 Minuten durch Jens Steuler in Führung. Diese Führung hielt leider nur bis zur 25. Minute, als Nauort durch einen Elfmeter ausgleichen konnte. Hilgert reagierte aber prompt und ging kurz vor der Halbzeit durch einen sehenswerten Treffer von Dominik Ruch erneut in Führung.
Nach dem Seitenwechsel war das Spiel durch einen heftigen Platzregen und hart geführten Zweikämpfen geprägt. Hilgert verlor dadurch ein wenig den Faden und geriet zusehends unter Druck. So musste man auch in der 70. Minute den Ausgleichstreffer zum 2:2 hinnehmen.
Postwendend konnte die Hilgerter Truppe erneut reagieren und durch den 2. Treffer von Dominik Ruch wieder in Führung gehen. Sicherheit gab dies den Hilgertern nicht und man geriet in der Defensive enorm unter Druck. Glücklicherweise parierte aber unser Hilgerter Eigengewächs Noel Kronimus zum Teil unhaltbare Torschüsse und man konnte die Führung über die Zeit retten.
Fazit & Vorschau: Aufgrund des leidenschaftlichen Einsatzes, geht der Sieg durchaus in Ordnung. Nun gilt es, am kommenden Sonntag (11.09.) um 14:30 Uhr im Heimspiel gegen die Reserve aus Horressen diese gute Form zu bestätigen.
 


Leistungsgerechtes Unentschieden

Am vergangenen Kirmessamstag gastierte die 2. Garde der Sportfreunde Eisbachtal in Hilgert. Nach einer umkämpften Hitzeschlacht trennte man sich mit einem 1:1 und verteidigte somit die Tabellenführung.

Zum Spiel: Trotz extremen Temperaturen merkte man der Hilgerter Elf an, dass sie hoch motiviert ins Spiel ging.
So wurde die erste Hälfte mit hoher Intensität geführt und es ergaben sich auf beiden Seiten einige Torgelegenheiten. Leider waren es dann die Gäste, die durch einen Foulelfmeter zur Mitte der ersten Halbzeit in Führung gingen. Der TuS ließ sich aber weder durch den Rückstand, noch durch einen verschossenen Elfmeter beeindrucken.
So konnte man nach einem grandiosen Hackentor von Fabian Severin praktisch mit dem Pausenpfiff ausgleichen.

Nach dem Pausentee blieb die Partie weiter ausgeglichen, jedoch sollte ein weiterer Torerfolg keinem der Teams gelingen. Irgendwann zeigte der Schiedsrichter ein Einsehen mit den Teams und beendete das Spiel.
Im Anschluss wurde das Spiel noch ausgiebig auf der Kirmes analysiert.

Fazit & Ausblick: Hilgert zeigte gegen die starken Gäste einen großen Willen und wurde mit einem Punkt belohnt. Am kommenden Sonntag wird es nicht leichter werden, wenn man bei der Bezirksligareserve aus Nauort zu Gast ist.
 


Auch auswärts auf Torjagd

Am vergangenen Sonntag trat der TuS beim SV Marienrachdorf 2 an. Nach einer starken 2. Halbzeit ging man mit einem 7:1 erneut als Sieger vom Platz.
Zum Spiel: Bereits in der Anfangsphase konnte man erahnen, dass es nach dem 11:3 im ersten Saisonspiel wieder viele Tore geben könnte. So war es Christian Gerz vorbehalten, der nach wenigen Minuten sein erstes Tor für Hilgert erzielen konnte. In der Folgezeit erarbeitete man sich weitere gute Möglichkeiten, die allerdings ungenutzt blieben. Leider sollte es nicht so turbulent weitergehen und nach einer unglücklichen Aktion in der Hilgerter Defensive stand es 1:1. Der Rest der ersten Hälfte blieb ereignislos und so ging es zum Pausentee.
Die zweite Halbzeit startete ähnlich wie die erste und zwar mit einem Treffer von Christian Gerz. Diesmal sollte es allerdings dem TuS gelingen das Tempo hochzuhalten und einen wahren Sturmlauf zu starten. So waren es Tore von Christian Paulus, Mufail Salja (2), Dominik Ruch und Sascha Fischer die das Ergebnis auf 7:1 hochschraubten. Kurze Zeit später war das Spiel zu Ende und das Hilgerter Team lag sich glücklich in den Armen.

Fazit & Ausblick: Neben der erneut starken Offensivleistung war es heute vor Allem die gute Hilgerter Defensive auf die man weiter aufbauen kann. Am kommenden Kirmessamstag, um 17 Uhr trifft man auf die Reserve der Sportfreunde Eisbachtal und hofft auf zahlreiche Zuschauer.

 


Gelungener Saisonstart

Am vergangenen Sonntag traf die Hilgerter Mannschaft im ersten Saisonspiel auf den SV Weidenhahn. Insbesondere offensiv konnte die Hilgerter Truppe überzeugen und das Spiel verdient mit 11:3 gewinnen.
Zum Spiel: Bereits in den ersten Minuten spielte Hilgert stark auf und erarbeitete sich zahlreiche Torchancen. Besonders unsere Eigengewächse aus der ehemaligen A- Jugend spielten furios auf und ein Treffer von Lucian Györki und ein Doppelpack von Mufail Salja bedeutete eine frühe, beruhigende Führung. Zu dem konnten ein Doppelpack von Sven Colucci und ein Foulelfmeter von Christian Paulus das Halbzeitergebnis auf 6:1 hochschrauben.
Nach dem Pausentee sollte sich nicht viel ändern. Die Hilgerter Elf spielte weiter munter nach vorne und es ergaben sich weitere Torgelegenheiten. Zunächst wäre ein Doppelpack von Uwe Bärz zu erwähnen, der darüber hinaus noch Jens Steuler mustergültig bediente, um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Der Hattrick von Mufail Salja und ein Eigentor bedeuteten am Ende 11 Treffer für das Hilgerter Team. Durch vereinzelte Unachtsamkeiten waren allerdings auch 3 Gegentore zu verbuchen, jedoch können die Hilgerter von einem wirklich gelungenen Saisonstart reden.

Fazit & Vorschau: So kann es weitergehen. Hoffen wir, dass diese Form auch im nächsten Auswärtsspiel gegen den SV Marienrachdorf 2, am 21.08. um 12:30 Uhr, gehalten werden kann und der gute Eindruck des ersten Spieles bestätigt werden kann.

Wir freuen uns auf die Saison.
 



Hilgerter Mannschaft chancenlos beim Kannenbäckerpokal

In der vergangenen Woche stand für die Hilgerter Mannschaft der traditionelle Kannenbäckerpokal an. Leider meinte es die Glücksfee bei der Auslosung alles andere als gut mit den Hilgertern und man bekam ausschließlich höherklassige Gegner zugelost.
Im ersten Spiel wartete gleich der Bezirksligist aus Nauort auf Hilgert, wobei man sich aber erstaunlich gut gegen deren Sturmlauf wehren konnte und am Ende "nur" mit 0-3 unterlag. Danach spielte man gegen den B-Ligisten aus Ransbach-Baumbach. Dieses Spiel konnte phasenweise offener gestaltet werden und man kam auch zu einigen guten Tormöglichkeiten. Leider wurde man aber auch während den eigenen Offensivbemühungen zu oft ausgekontert und das Spiel ging mit 0-5 verloren. Im letzten Spiel gegen die 2. Mannschaft der Sportfreunde Höhr-Grenzhausen, die ebenso zwei Klassen höher spielen, konnte das Spiel dann sehr lange offen gestaltet werden. Nach einem 0-2 Rückstand konnte man durch zwei Tore von Mufail Salja bis zur Halbzeit zum 2-2 ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel wurde man aber durch zwei unglückliche Gegentreffer kalt erwischt und sollte nicht mehr zum gewohnten Spiel finden. Am Ende bedeutete dies eine 2-6 Niederlage.
Fazit: Trotz dieser drei Niederlagen konnte man viele positiven Entwicklungen in der Hilgerter Mannschaft sehen. Gegen drei höherklassige Mannschaften war man zwar insgesamt chancenlos, aber spielerisch zeigte sich die Hilgerter Mannschaft im Vergleich zum Vorjahr sehr verbessert.
Vorschau: Am kommenden Sonntag (14.08.) beginnt endlich die neue Saison. Im ersten Spiel trifft man zuhause um 14.30 Uhr auf den SV Weidenhahn. Die Hilgerter Mannschaft würde sich sehr über zahlreiche Zuschauer freuen.
 


Niederlage im Kreispokal

Am vergangenen Samstag stand für die Hilgerter Elf die erste Pokalrunde an. Großes Losglück sollte man nicht haben und musste im ersten Spiel gegen Horbach antreten, die eine Klasse höher spielen.
Allerdings konnte die Hilgerter Mannschaft von Beginn an dagegenhalten und es entwickelte sich ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Diese Chancen sollten zunächst von den beiden starken Keepern vereitelt werden und es ging torlos zum Pausentee.

Nach dem Seitenwechsel kam die Hilgerter Truppe noch besser ins Spiel und die Chancen wurden zwingender. Jedoch schien der gegnerische Keeper an diesem Tag unüberwindbar zu sein und kratzte beispielsweise einen Kopfball von Rene Daute von der Linie. Der Hilgerter Torwart Noel Kronimus parierte aber ebenso stark und nach 90 Minuten stand es 0:0.
In der folgenden Verlängerung schwanden dann bei beiden Mannschaften die Kräfte und Chancen blieben erst einmal Mangelware. Die Hilgerter beschlossen dann in der zweiten Hälfte der Verlängerung mehr Risiko einzugehen, was sich aber rächen sollte. Durch einen Konter geriet man in der 110. Minute in Rückstand und sollte sich von diesem Schock auch nicht mehr erholen. Man warf zwar in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne, was aber nur einen weiteren Konter und das entscheidende 0:2 bedeutete.

Fazit: Sehr gut gespielt, aber das nötige Quäntchen Glück hat einfach gefehlt.
Vorschau: In der kommenden Woche findet der Kannenbäckerpokal in Hillscheid statt.


 



Sieg zum Saisonabschluss

Am vergangenen Sonntag empfing der TuS den Tabellenzweiten aus Horressen. Nach überzeugender Leistung ging man mit einem 6:1 Sieg in die Sommerpause.

Zum Spiel: Bereits die ersten Minuten ließen großes erwarten und man konnte nach einem atemberaubenden Pass von Alex Polster einen souveränen Abschluss von Erkan Murtezi und somit das 1:0 bewundern. Der kurzzeitige Ausgleich konnte nach mustergültiger Vorarbeit von Jens Steuler erneut durch Erkan Murtezi in eine Führung umgemünzt werden.

Aufgrund der hohen Temperaturen zog der TuS diesmal kühle Erfrischungsgetränke dem gewohnten Pausentee vor, was in der 2. Hälfte zu einem wahren Torrausch führen sollte: Zunächst traf Sascha Fischer zum vorentscheidenden 3:1, wonach Erkan Murtezi mit einem Doppelpack und Jens Steuler das Endergebnis auf 6:1 hochschraubten. Besonders herausheben sollte man noch die Leistung von Erkan Murtezi, der nicht nur in diesem Spiel 4 Treffer erzielte, sondern sich auch mit 30 Treffern die Torjägerkanone sicherte.

Fazit: Wir freuen uns auf die nächste Saison!

 


Wechselbad der Gefühle

In der vergangenen Woche musste der TuS zweimal auswärts antreten. Zuerst verlor man bei der 2. Mannschaft von Eisbachtal, um anschließend gegen Haiderbach 2 zu gewinnen.
Zu den Spielen: In Eisbachtal trat man gegen eine augenscheinlich verstärkte 2. Mannschaft an, die das gesamte Spiel überlegen war und somit auch verdient mit 6:2 als Sieger vom Platz gingen. Die Tore für den TuS erzielte beide Erkan Murtezi.
Auf der Haiderbach sollten die Vorzeichen hingegen besser stehen. Nach dominanter Anfangsphase konnte Fabian Severin das 1:0 erzielen. Leider Hatte diese Führung nicht lange Bestand und so ging es mit 1:1 zum Pausentee. Nach der Pause erwischte der TuS den besseren Start und konnte nach 2 Toren von Erkan Murtezi mit 3:1 in Führung gehen. In der Schlussphase gelang es den Hausherren mit dem 3:2 die Spannung ins Spiel zurückzubringen.
Aufgrund der starken Hilgerter Defensive sollte allerdings nichts mehr anbrennen und der TuS als verdienter Sieger vom Platz gehen.
Fazit & Vorschau: Nach diesem Wechselbad der Gefühle, hat man nach Redaktionsschluss hoffentlich einen erfolgreichen Saisonabschluss gegen Horressen 3 gefeiert.

 


Torreicher Arbeitssieg

Am vergangenen Sonntag spielte der TuS aus Hilgert zuhause gegen den SV Weidenhahn. Nach einem schwachen Start, konnte das Spiel mit 6:1 gewonnen werden.

Zum Spiel: Die erste Halbzeit ist schnell erzählt, Chancen hüben wie drüben, jedoch nichts Zählbares. Somit ging es mit 0:0 zum Pausentee.
So unspektakulär die 1. Halbzeit war, desto furioser wurde Durchgang 2. Zuerst sollten es die Gäste sein, die das Torfestival nach misslungener Ecke von Hilgert per Konter eröffneten. Nach dem Gegentor fand die Hilgerter Mannschaft endlich zu ihrem Spiel, was folgerichtig mit dem 1:1 durch Sven Colucci belohnt wurde. Der Druck durch Hilgert wurde immer größer und Dominik Ruch erzielte das 2:1. Nun rollte eine Angriffslawine auf das Tor der Gäste und es konnte innerhalb von kurzer Zeit durch Tore von Erkan Murtezi, Sascha Fischer, Alex Polster und Christian Paulus auf 6:1 erhöht werden. Kurz darauf ertönte der Abpfiff und das Spiel war beendet.

Fazit: Deutliche Leistungssteigerung in der 2. Hälfte führte zum Sieg. Wir freuen uns über die Unterstützung der A-Jugend, die sich immer mehr in der 1. Mannschaft integriert.
Vorschau: Am Samstag, den 14. Mai spielt der TuS auswärts gegen die SG Haiderbach 2.

 


Knappe Niederlage gegen den Meister

Am vergangenen Sonntag empfing der TuS mit der SG Hundsangen II den designierten Meister. In einem spannenden Spiel konnte man mit dem Gegner mithalten und es fehlte nicht viel um ihn den ersten Punktverlust der Saison zu bescheren.

Zum Spiel: Das Spiel starteten die Gäste aus Hundsangen wahrlich meisterlich und so stand es bereits nach wenigen Sekunden 0:1. Wenn dieses frühe Gegentor einen Vorteil hatte, dann dass das Team aus Hilgert nun hellwach wirkte. In der Folgezeit entwickelte sich ein sehenswertes sowie faires Spiel, mit Chancen hüben wie drüben. Gegen Mitte der Halbzeit wurde der hohe Einsatz der Hilgerter belohnt und so konnte Goalgetter Erkan Murtezi das Spiel auch vom Spielstand her ausgleichen. Kurz darauf konnte man sogar nach einer Freistoßflanke von Sascha Fischer und Abstauber von Jan Schenkelberg in Führung gehen. Leider kassierte man dann kurz vor dem Pausentee doch noch das 2:2 nach einer Ecke.
In der zweiten Hälfte sollte sich zunächst nicht viel ändern, den Zuschauern wurde ein attraktives und ausgeglichenes Spiel gezeigt. Erneut sollte es ein Eckball sein, der den Gästen gegen Mitte der zweiten Halbzeit das 2:3 bringen sollte. In der Schlussphase versuchte der TuS dann nochmal alles, ein Treffer gelang trotz allen Offensivbemühungen aber nicht mehr.

Fazit: Auch wenn am Ende nichts Zählbares zurückgeblieben ist, kann das Team aus Hilgert mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Mit ein bisschen mehr Glück im Torabschluss wäre mindestens ein Unentschieden drin gewesen. Wenn man die kommenden Spiele mit derselben Einstellung angeht, sollte der erste Sieg in diesem Jahr nicht mehr lange auf sich warten lassen.
 


Englische Woche

Bereits vergangenen Donnerstag musste die Hilgerter Elf im Nachholspiel gegen den SV Thalhausen 2 antreten.
Hilgert begann stark und ging durch Erkan Murtezi in Führung, die trotz Leistungsabfall bis zum Pausentee bestand hatte. Unmittelbar nach der Halbzeit konnte Fabian Severin auf 2:0 erhöhen. Danach stellte Hilgert das Fußballspielen ein und überließ dem Gegner das Feld. Daraufhin ging alles ganz schnell: Thalhausen nutzte jede Chance und kurz vor dem Ende stand es 2:3 aus Hilgerter Sicht. Erst anschließend wachte die Hilgerter Elf wieder auf und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Hauke Steiner war es vorbehalten, mit einem sehenswerten Treffer zumindest das 3:3 zu erzielen, aber mehr war an diesem Abend nicht drin.

Am darauffolgenden Sonntag sollte es gegen Maischeid 2 nicht viel zu holen geben.
Zwar konnte das Spiel über weite Strecken ausgeglichen gestaltet werden, aber in Sachen Effizienz hatte Maischeid die Nase vorne. So stand es zur Halbzeit bereits 0:3, und auch nach dem Seitenwechsel schafften es die Hilgerter nicht, das Spiel noch zu drehen. Die Partie plätscherte so vor sich hin und Maischeid konnte kurz vor Schluss das 4:0 erzielen. Von daher muss sich leider das Hilgerter Team in dieser englischen Woche mit nur einem Punkt zufrieden geben.

Vorschau:
Am kommenden Sonntag um 14:30 Uhr in Hilgert erwartet man den Spitzenreiter Hundsangen 2.
 



Punkteteilung im Nachholspiel

Am vergangenen Sonntag, trat der TuS zuhause im Nachholspiel gegen die Gäste aus Nauort an. Nach 90 Minuten endete das Spiel mit einem leistungsgerechten 2:2.
Zum Spiel: Im ersten Pflichtspiel nach der langen Winterpause wollte man gut in das Spiel starten und das Team aus Hilgert zeigte sich von Anfang an motiviert. So gelang es Jens Steuler bereits innerhalb der ersten 10 Minuten, nach langem Abstoß des Torhüters Noel Kronimus, mit einem kunstvollen Lupfer die Führung zu erzielen. Im Nachgang erspielte sich der TuS noch zwei weitere Hochkaräter, die aber leider nicht zu einem Torerfolg führten. Bedauerlicherweise gab man zum Ende der ersten Hälfte das Heft aus der Hand und so konnte Nauort aus dem Gewühl heraus im Hilgerter Strafraum zum Ausgleich treffen.
Nach dem Pausentee ereignete sich nur wenig Nennenswertes und es ging hin und her. So war es eine kurz ausgeführte Ecke der Gäste, die zum Rückstand der Hilgerter Elf führte. Danach nahm das Spiel noch mal Fahrt auf, das Heimteam aus Hilgert wollte den Ausgleich. Die Mühe wurde belohnt und so konnte Sven Colucci kurz vor Schluss den Treffer zum Remis erzielen. Hilgert wollte noch mehr, aber die letzten Vorstöße wurden nicht belohnt und der Schiri beendete das Spiel.
Fazit: Starker Auftritt der Hilgerter Jungs, der leider nur mit einem Punkt gewürdigt wurde. Aber es hat Spaß gemacht zuzusehen und war ein guter Einstieg in das Jahr 2016.

 


Erste Heimspielniederlage

Bereits am Mittwoch gastierte die 2. Mannschaft aus Eisbachtal in Hilgert. Nach einer schwachen Leistung verlor der TuS mit 2:4.
Das Spiel ist schnell erzählt, konnte man die Anfangsphase noch ausgeglichen gestalten und durch einen Fernschuss von Sven Colucci sogar in Führung gehen, konnte man in der Folgezeit nicht an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen. Die Mannschaft des TuS fand einfach nicht zu seinem Spiel und die Eisbachtaler beherrschten das Spiel. Diese Überlegenheit sollte sich auch im Ergebnis wiederspiegeln und so konnten die Gäste im Laufe des Spiels nicht nur ausgleichen sondern auch die Tore 2, 3 und 4 erzielen. In der Schlussphase war es dann nochmal Sven Colucci der auf 2.4 verkürzen konnte.
Fazit & Ausblick: Nach einer schwachen Leistung ist diese Niederlage auch in der Höhe verdient. Nun heißt es sich beim Nachholspiel am 25.11. gegen Nauort zu rehabilitieren und mit einen Sieg in die Winterpause zu gehen, nach der hoffentlich einige der verletzten Spieler wieder zum Team hinzustoßen.

 


Rückblick 2009 :
TuS beendet die Saison wahrhaft meisterlich…

Vergangenen Sonntag, 14.15 Uhr in Dreikirchen:
Nach dem Schlusspfiff verwandelte sich der Dreikirchener Sportplatz in ein Hilgerter Freudenmeer. Nicht nur die Hilgerter Spieler, sondern auch unzählige Angehörige und Zuschauer sowie ein Großteil der Hilgerter Fußballjugend läuteten einen meisterlichen Festakt ein, der vermutlich schwer zu übertreffen sein wird.

Ein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle natürlich auch dem TuS-Vorstand und dem Jugendleiter Karl-Heinz Spang, die eine Busreise der Hilgerter Fußballjugend nach Dreikirchen ermöglichten und die Zuschauerkulisse auf über 200 Personen in die Höhe schraubten. Diese wurde bei herrlichem Fußballwetter auch für die Reise belohnt, da die Hilgerter Mannschaft eine dramaturgisch unvergleichliche Saison mit der Meisterschaft krönen konnte.


Foto Karl-Heinz Spang

Viele Beteiligte konnten nach dem Schlusspfiff ihr Glück kaum in Worte fassen, da die Leistung in den vergangenen 9 Monaten auch schwer zu beschreiben ist. Denn welcher Hilgerter erinnert sich nicht daran, als der TuS nach dem 5. Spieltag im September 2008 mit 2 mageren Pünktchen auf einem Abstiegsplatz stand und teilweise belächelt und sogar verhöhnt wurde (siehe Gästebuch). In dieser schweren Phase zeigte sich aber die Charakterstärke der Truppe (inkl. deren Umfeld) und es entstand ein „harter Kern“ rund um die Mannschaft, der gemeinsam den Weg zum Erfolg ebnete.
Das Team um Trainer Holger Fahrenkrug startete zunächst eine Serie von 12 Siegen in Folge und marschierte von ganz unten auf den ersten Tabellenplatz. Danach konnte mit soliden Leistungen in der Rückrunde (nur 2 Niederlagen) dieser Platz bis zum letzten Spieltag verteidigt werden, obwohl die Konkurrenz aus Horbach und Görgeshausen (mit ebenfalls beachtlichen Serien) bis zum letzten Spieltag ihre Chancen auf die Meisterschaft wahren konnten. Dementsprechend sollte dann erst am allerletzten Spieltag der Saison alles entschieden werden.
Bereits vor dem Spiel war der Siegeswille der Mannschaft deutlich zu erkennen, da jeder davon überzeugt war, „es einfach verdient gehabt zu haben“. Die Anreise der zahlreichen Zuschauer und der Jugendmannschaften in TuS-Trikots motivierte dann natürlich noch mehr und die Hilgerter versuchten mit ihrem Offensivfußball die Entscheidung um die Meisterschaft schnellstmöglich herbeizuführen. Diese Rechnung schien auch schnell aufzugehen, da Semih Beyazoglu nach herrlicher Vorarbeit von Mohammed Nagati früh den Treffer zum 1:0 erzielte. In der Folgezeit erspielten sich die Hilgerter, unter anderem durch Dennis Platen und Jens Steuler, weitere Torgelegenheiten. In der 30. Minute sollte aber Semih Beyazoglu zum Mann des Tages werden, als er per Kopf seinen 2. Treffer erzielte. Dieses Ergebnis konnte dann auch sicher in die Halbzeit gebracht werden, da auch die Abwehr um Erik Steuler, Klaus Breiden und Markus Eberz eine bärenstarke Leistung bot (wie immer).
Somit war auch Trainer Holger Fahrenkrug in der Pause recht zufrieden, da auch das Mittelfeld um (den extra den Urlaub unterbrechenden) Carsten Gräf seine Leistung 100%ig abrief. Die Worte des Trainers (nur noch … 45 Minuten) beherzigte auch die Mannschaft, was aber leider nichts an der einzigen Torchance der Dreikirchenen und dem Anschlusstreffer durch einen Sonntagsschuss ändern sollte. Glücklicherweise ließ sich die Hilgerter Mannschaft aber nicht aus der Ruhe bringen und nahm das Zepter wieder in die Hand. Es wäre auch durch einige Chancen eine höhere Führung möglich gewesen, aber das Wichtigste war, dass keine Torgefahr mehr zugelassen wurde. Dies machte nämlich die Defensivabteilung vor Torwart Jörg Groschupf wirklich meisterlich und stand bis zum Schlusspfiff sicher. Als dieser erklang war der Jubel natürlich grenzenlos und es wurde der Beginn einer langen Feier eingeläutet.
An dieser Stelle Personen wie den Trainer Holger Fahrenkrug oder Abteilungsleiter Marco Pietsch zu huldigen wäre sicherlich angebracht, aber die Hilgerter Siegerphilosophie beinhaltet das Einbeziehen aller Personen (von A wie Ali, über M wie Maik, bis Z wie Zeugwart). Dieses Kollektiv feierte dann auch ausgelassen in großem Kreis bis spät in die Nacht. Details dieser Feierlichkeiten wären an dieser Stelle sicherlich lustig, sollen aber aufgrund der Vorbildfunktion hier nicht weiter thematisiert werden. Auf jeden Fall sorgten zahlreiche „Programmpunkte“ zur allgemeinen Erheiterung (es gab Enthüllungen, Enthaarungen, Versteigerungen, und sehr viel mehr…).
Abschließend soll aber noch einmal festgehalten werden, dass die Hilgerter Mannschaft in vielerlei Hinsicht einen beachtlichen Weg hinter sich hat. Es ist etwa 4 Jahre her, als sie kurz vor dem Aus stand und kaum noch jemand einen Cent auf die Truppe gesetzt hätte. Es ging aber weiter und 4 Jahre später ist ein weiterer, riesengroßer Erfolg zu verbuchen: Die Wiederkehr in die B-klasse. Für einige Hilgerter Spieler ist dies der dritte Aufstieg seit der Neugründung 1998. Und wer den Charakter dieser Mannschaft kennt, der weiß, dass die Truppe auch in der Zukunft noch viel Freude bereiten kann. Wir freuen uns…

Mehr Bilder --->>>

    Ein Blick in´s Archiv: 
TuS Hilgert ist Meister 2002/03 ! 


Turn- und Sportverein Hilgert e.V.
Datum der letzten Änderung: 22.05.2017